Kürzlich hinzugefügte Artikel ×

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Diese Vorteile bietet USB-C beim Samsung Galaxy S8

Diese Vorteile bietet USB-C beim Samsung Galaxy S8
Mit USB-C ist für Smartphones ein neuer Standard der beliebten kabelgebundenen Datenübertragungs-Methode eingeführt worden. USB-C soll einfacher und schneller sein und bleibt dabei rückwärtskompatibel. Das Samsung Galaxy S8 gehört zu den Smartphones, die den Standard unterstützen.

Welche Vorteile bietet USB-C?

  • USB-C lässt sich auch kopfüber einstecken
  • Unterstützung von HDMI, DisplayPort 1.3 oder Ethernet je nach Ausführung
  • Abwärtskompatibilität mit USB 2.0 und geeignet auch für Mobilgeräte
  • mit USB-PD bietet es eine Ladeleistung von bis zu 100 Watt

Mit dem neuen USB-C Kabel sollen gleich mehrere Ziele erreicht werden. USB-Geräte genießen weltweit eine immens hohe Verbreitung, es liegt daher nahe, dass die Hersteller laufend um Verbesserungen des beliebten Standards bemüht sind. Mit USB-C soll der Anschluss von externen Geräten durch ein verbessertes Stecker-Design leichter fallen, die Datenübertragungsrate wird erhöht und Mobilgeräte können über USB-C nun schneller aufgeladen werden. Zudem soll es nun möglich sein, Protokoll-fremde Datenströme mitzuübertragen. Das betrifft zum Beispiel viele Audio- und Video-Daten.
Eines der bestehenden Probleme mit den alten USB-Steckern betrifft das schnelle Ausleiern. Immer wieder kommt es vor, dass eine Buchse zu wackeln anfängt. Das liegt vor allem in der Tatsache begründet, dass sich die alten Ladekabel auch falsch herum einstecken lassen. Dadurch wird der Stecker eigentlich unnötig belastet. Bei den neuen USB-C-Steckern hingegen, wie sie bereits im Galaxy S8 von Samsung Verwendung finden, spielt es keine Rolle, wie herum Sie das Kabel einstecken. Das soll die Lebensdauer der Buchse um den Faktor sieben verlängern.

Samsung S8 mit Zubehör und Gadgets Samsung S8 mit Zubehör und Gadgets

USB C: technische Details und Leistung

Die Verwendung von USB C in flachen Smartphones wie dem Samsung Galaxy S8 ist möglich, da die Buchse nur eine kleine Fläche einnimmt: Nur 8,4 x 2,6 mm betragen die Abmessungen. Ein Typ-C-Anschluss ist für 10.000 mechanische Steckvorgänge ausgelegt, Sie können also selbst bei sehr häufiger Verwendung von einer langen Haltbarkeit über viele Jahre hinweg ausgehen.
Der Blick des Anwenders richtet sich bei einem neuen Standard für die Datenübertragung natürlich als erstes auf die Geschwindigkeit. Das neue USB-C nutzt das Protokoll USB 3.1 und erlaubt damit eine Übertragung der Daten mit bis zu 10 Gigabit/s. Damit ist USB 3.0 doppelt so schnell wie USB 3.0 und sogar zwanzig Mal so schnell wie USB 2.0. Die Geräte-Hersteller entscheiden jedoch selbst, welches Protokoll sie für ihren USB-C-Stecker verwenden. Denkbar sind also auch Geräte mit USB-C, die lediglich USB 2.0 unterstützen. Hier sollten Sie genau auf die jeweilige Produktbeschreibung Ihres Smartphones achten.

Was gilt es beim Umstieg auf USB C zu beachten?

Wer viele ältere USB-Geräte bei sich zu Hause rumliegen hat, muss sich keine Sorgen machen. Ebenso wie beim Umstieg von USB 1.0 auf USB 2.0 gilt auch jetzt wieder, dass der neue Standard vollständig rückwärtskompatibel ist. Schließlich wird das rückwärtskompatible Protokoll USB 3.1 verwendet. Es spielt also keine Rolle, welche Datenrate die angeschlossenen USB-Geräte unterstützen, solange sie mit dem USB-Standard kompatibel sind. Damit Sie die alten Geräte weiterhin verbinden können, benötigen Sie lediglich ein passendes USB C Kabel. Am einen Ende sollte dann ein USB-C-Stecker für das neue Smartphone wie etwa ein Samsung Galaxy S8 vorhanden sein und auf der anderen Seite ein passender Stecker für das anzuschließende Gerät. Passende USB C Kabel in allen denkbaren Varianten hält der Handel vorrätig.

Lesen Sie dazu doch unseren Ratgeber: "WAS MUSS ICH BEIM KAUF VON USB C KABEL BEACHTEN"

Zubehör für USB-C Smartphones:

Hinterlasse eine Antwort